Aktuelles


Das neue Altkönigspaar Marion und Wolfgang Schröder freut sich auf zwei tolle Jahre.

Beide hatten bereits in der Vergangenheit Berührungspunkte mit der Schützentradition. Genau 60 Jahre nach seinem Vater erlangte Wolfgang beim diesjährigen Königsschießen die Königswürde. Auch Wolfgang Schröder sen. nahm damals seine spätere Frau Helga zur Königin.

Unsere Königin Marion blickt ebenfalls auf ein engagiertes Familienmitglied zurück. Ihr Großvater Albert Struck war von 1949 bis 1991 aktives Mitglied des Stahler Offizierskorps. 1952 wurde er Schützenkönig. Danach übernahm er von 1979 bis 1991 das Amt des Generals. Nach über 12 Jahren im Amt wurde er 1991 zum Ehrengeneral auf Lebzeiten ernannt. Selbst seine Kriegsverletzung hinderte ihn nicht. Er trug eine Beinprothese und stieg trotzdem aufs Pferd. Der Schützenverein Stahle war sein Ein und Alles. Er genoss ein hohes Ansehen in Stahle und war allseits sehr geachtet und beliebt.

Nun führen Marion und Wolfgang diese Tradition fort. Ganz Bödexen und viele Stahler Gäste haben am Schützenfestmontag bereits mit ihnen gefeiert.

 



Schützenbrüder auf Spurensuche

Wenn man den Erzählungen von Heinz Warneke (92) lauscht, wie schwierig bis unmöglich es einst war, bei den konservativen Schützenbrüdern selbst marginale Änderungen durchzusetzen, dann hat der 1. Brudermeister August Völse einst ein kleines Wunder vollbracht. Dem kann selbst der spätere 1. Brudermeister Hermann Möhring, dem wohl die tiefgreifendste Modernisierung der Schützenbruderschaft Bödexen während seiner Amtszeit gelang, nur uneingeschränkt zustimmen, denn bei der jüngsten Spurensuche des Vorstandes der Sankt-Sebastianus-Schützenbruderschaft Bödexen kam Überraschendes ans Tageslicht.

August Völse hat 1963 seinen Schützenbrüdern vorgeschlagen, den Status einer Gilde aufzugeben und sich dem Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften anzuschließen. Das hatte natürlich weitreichende Folgen. Unter anderem brauchte man zwei neue Fahnen, je eine für die Alt- und Jungschützen. So musste gleich eine Spendensammlung und das Erheben eines Eintrittsgeldes beim Schützenfest beschlossen und durchgeführt werden. Bereitwillig folgte man ihm. Bei den alten Fahnen wurden die textilen „Strümpfe“ durch Folien ersetzt und fortan blieben die 110 Jahre alten Gildefahnen in der Sakristei der alten Sankt-Anna-Kirche eingerollt an der Wand hängen. 1968 wanderten sie mit dem Inventar zur neuen Kirche am Mühlenberg und landeten auf dem Dachboden.

Hermann Möhring

50 Jahre unbeachtet, bis Hermann Möhring den Spurensuchern den Tipp gab, die inzwischen mehr als 160 Jahre alten Schätze einmal hervorzuholen. Oberst Thomas Buch organisierte nun einen Fototermin und unter den Augen von drei 1. Brudermeistern, den Fähnrichen der Altschützen und Heinz Warneke wurden die Fahnen in der ehemaligen Sankt-Anna-Kirche den Hüllen entnommen und bei strahlendem Sonnenschein stolz dem Fotografen präsentiert.

Der Auftritt war nur kurz, denn der große Auftritt soll beim 400-jährigen Jubiläumsfest 2023 sein. Bis dahin sind sie erst einmal wieder auf den Dachboden zurückgekehrt, denn zunächst wird vom 22. bis 24. Juni in Bödexen Schützenfest gefeiert. Danach rückt die Spurensuche wieder in den Vordergrund. Die beiden Fahnen von 1858 flattern voran!

G.W.H.



Ein ausführlicher Bericht zur Versammlung ist hier zu finden.

Jahreshauptversammlung
am 19.01.2019 in der Gaststätte Buch
Wir beginnen mit der Schützenmesse um 19.00 Uhr

Tagesordnung
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Totengedenken
3. Verlesung der Niederschrift der letzen Jahreshauptversammlung
4. Jahresbericht 2018
5. Schießmeisterbericht
6. Kassenbericht
7. Bericht Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
8. Neuwahlen: Kassierer, Oberst, Verbindungsoffizier, 1. Schießmeister, Hausmeister
9. Pause
10. Ausgabenplanung 2019
11. Schützenfest 2019
12. Verschiedenes



 


Vortrag zur Schützengeschichte im Hochstift Paderborn
am Mittwoch, 9. Mai 2018 um 19 Uhr im Schützenhaus in Bödexen

Referent: Gerd Schlüter aus Brakel-Gehrden, Ehrenbezirksbundesmeister des Bezirksverbandes Warburg

Bei diesem Vortrag erwartet uns eine Aufarbeitung der Schützengeschichte im Hochstift Paderborn. Anhand von zahlreichen Abbildungen und Urkunden werden interessante Hintergründe und Informationen der Entstehung des Schützenwesens dargestellt und Aspekte der mittelalterlichen und frühzeitigen Schützenbriefe verglichen. Weitere Themen sind „Traditionen und Brauchtum“ und „Die Zeit der Wende und des Aufschwungs„.

Zu dieser Veranstaltung sind alle Schützenbrüder der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Bödexen, aber auch sonstige Interessierte, herzlich willkommen.


Film Schützenfest 2017

Der Film vom Schützenfest 2017 ist fertig und kann für 15 € als DVD oder Blu Ray beim Offizier für Öffentlichkeit Thomas Müller erworben werden.

https://schuetzenbruderschaft-boedexen.de/kontakt/

Um auch in den kommenden Jahren unsere Schützenfeste für die Nachwelt als Film festhalten zu können, hoffen wir, dass sich viele Käufer finden, die dieses Projekt unterstützen.

Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack der Lust auf Mehr macht:


Die Königspaare für die Regentschaft 2017-2019

Altschützen Königspaar Barbara Vagedes und Martin Toeberg

Jungschützen Königspaar Theresa Vagedes und René Rörig

Haben sich die beiden Könige abgesprochen? Mutter und Tochter regieren für 2 Jahre die Bödexer Schützen mit

 

 

Ankündigung des Schützenfestfilms 2017

 

Das Schützenfest 2017 ist bereits Geschichte.